Überspringen zu Hauptinhalt

BLOG

Nachrichten und Geschichten

MTO® Hamburg gedenkt der Opfer der Covid-19 Pandemie

Wir von MTO® Hamburg haben heute am 17.12.2020 mit einer Aktion zu Weihnachten an die Opfer der Covid-19 Pandemie und ihren Hinterbliebenen gedacht. Im Hospital zum Heiligen Geist, einer der größten und traditionsreichsten Pflegeeinrichtungen in Hamburg, überreichten wir kleine Präsente für die Angehörigen.
Weihnachten ist das Fest der Nächstenliebe und gerade in der aktuellen Situation, bedingt durch die Pandemie, ist der gesellschaftliche Zusammenhalt umso wichtiger. Zur Weihnachtszeit möchten wir daher den Betroffenen, die einen geliebten Menschen durch eine Covid-19 Infektion verloren haben, unsere Anteilnahme und unser Mitgefühl zum Ausdruck bringen. Aus diesem Grund überreichten wir heute kleine Präsente an die Pflegeeinrichtung zum Heiligen Geist. Die Bereichsleitung der Pflege, Frau Denise Anders, und der Vorsitzende des Vorstandes, Herr Frank Schubert, nahmen stellvertretend für die Angehörigen die Präsente entgegen. Für uns war es eine sehr emotionale Aktion und wir sind sehr dankbar und froh, dass uns die Pflegeeinrichtung dies ermöglicht hat. Wir bedanken uns bei Frau Anders und Herrn Schubert für ihre Offenheit und freuen uns auf weitere kooperative Aktionen.
 
·
25. Mai 2024

Tamarkoz Workshop in Hamurg

Am 25.Mai 2024 fand unser zweiter Tamarkoz-Workshop in Hamburg statt. Wir konnten erneut viele wunderbare und interessierte Menschen begrüßen, die…

·
12. Mai 2024

Charity-Aktion in Hannover

Am internationalen Tag der Pflegenden haben wir in Hannover mit einer großartigen Charity-Aktion im Rahmen von #MTOCommunityResponse strahlende Momente in…

·
12. Mai 2024

Anerkennung der Pflegekräfte: Massagegeräte-Spende von MTO Düsseldorf

Zum Internationalen Nurses Day möchten wir die Arbeit der Pflegefachpersonen der Diakonie 'Frauennotaufnahme Ariadne' würdigen. Ihr unermüdlicher Einsatz für Frauen…

·
19. April 2024

Sufi Spende in Frankfurt

Am 18.04.24 fand erneut unsere Sufi-Spende statt. Dieses Mal versorgten wir über 80 Menschen mit und ohne Obdach mit Lebensmittel…

An den Anfang scrollen